Direkt zum Inhalt

Angstfreie Feiertage für Ihre Katze

Zurück zur Übersicht

Die letzten Tage des Jahres sind meist ein großes Fest: Gemeinsam gemütlich essen, Geschenke überreichen und die Zeit mit Familie und Freunden genießen, … Ein schönes Feuerwerk zum Jahreswechsel darf selbstverständlich nicht fehlen. Schön anzusehen! Aber für unsere Haustiere ist dies kein Vergnügen, für manche ist der Jahreswechsel sogar ein wahrer Alptraum. Gerade für viele Katzen beginnt der Stress nicht erst an Silvester. Bereits die Vorweihnachtszeit kann durch Besucher zum Adventskaffee, umstellen der Möbel, geänderte Tagesabläufe und das Aufstellen eines Weihnachtsbaums viel Veränderung mit sich bringen, auf die viele Katzen negativ reagieren können. 

Kratzen an den Möbeln, Veränderungen im Fressverhalten, Harnmarkieren und Verstecken können Zeichen sein, dass Ihre Katze mit den Veränderungen überfordert sein kann.

Hier (https://www.myhappypet.de/artikel/verhalten/silvester-training-für-hunde-und-katzen Silvester-Training für Hunde und Katzen) finden Sie hilfreiche Informationen zur Geräuschdesensibilisierung.

So helfen Sie Ihrer Katze die stressigen Feiertage entspannt zu überstehen:

° Unterstützen Sie Ihre Katze mit Zylkene. Dieses Ergänzungsfuttermittel enthält ein natürliches Milchprotein und sorgt für ein entspanntes Gefühl. Der Effekt ist vergleichbar mit einem Baby, welches nach dem Stillen zufrieden und ruhig wirkt. Zylkene kann Ihrer Katze helfen, diese schwierige Situation leichter zu überstehen. Auf www.zylkene.de finden Sie genügend kostenlose Audio-Beispiele und eine detaillierte Anleitung.

° Schaffen Sie Ihrer Katze die Möglichkeit, sich an einen ruhigen sicheren Ort zurückzuziehen und gegebenenfalls zu verstecken.  Achten Sie aber darauf, Gewohntes nicht unnötig zu verändern. So sollten Futternapf, Korb oder Kissen aber am gewohnten Platz bleiben.

° Sorgen Sie für eine angenehme und sichere Atmosphäre: Machen Sie die Vorhänge zu, lassen Sie das Licht brennen und machen Sie das Radio oder den Fernseher an; dies dämmt die Geräusche von draußen und lässt die grellen Lichter vom Feuerwerk nicht ins Zimmer.

° Halten Sie ein Katzenklo bereit, auch  für Katzen, die gewohnt sind, ihr Geschäft draußen zu verrichten.

° Unterstützen Sie Ihre Katze durch Ihre Anwesenheit, Sie helfen ihr am meisten, wenn Sie selbst Ruhe und Sicherheit ausstrahlen.

° Ignorieren Sie unsicheres Verhalten wie Zittern, Hecheln, Heulen/Miauen.

° Lenken Sie Ihre Katze mit (Futter)spielchen ab. Aber Achtung: hat sie keine Lust auf Spielen, sollten Sie das respektieren.

° Verschreckte Katzen können mit einem Fluchtreflex reagieren. Behalten Sie daher Ihre Katze nach Möglichkeit im Haus und schließen Sie alle Fenster, Türen und Luken.

° Bestrafen Sie die Katze keinesfalls, wenn Sie aus Angst etwas anstellt. Bestrafung kann die Angst noch verstärken.

° Wenn Ihre Katze sich angstfrei verhält, belohnen Sie sie dafür mit Streicheleinheiten oder Leckerlies.

 

 

Themengebiet: 

Weitere Informationen bei Ihrem Tierarzt